background
logotype
image1 image4 image3 image6 image5 image2 image7

Anfang

Hansel Billing
Gidarr un Geplärr

hansel1kl

Geborn 1959 in Frankfort/Maa und bis zum 5.te Lewensjahr uffgewachse in Neu-Isenborsch.
Dann zoch mer uffs Land nach Herjershause, wo er sich aach heut noch rumtreibt.
Er konnt eigentlisch nur Musigger werden, weschen de erbliche Vorbelastung.
De Vadder spielte Gitarr ,Klavier, Akkordeon und, und, und, de Opa spielte Geischee , Mandolin ,
der Ur-Opa spielte Geische und ,und.
Schon frieh hot mer des Talent dorch gemeinsames Singe bei de Naturfreunde geschult und
aach die obligatorisch Ausbildung an de Flöt ,Melodica und sogar
e Verirrung in die Blosmusik soll es gegewe hawe (Tenorhorn - TV-Spielmannszug Hergershausen )
Und widder trat en Wanderverein in de Schicksalsverlaaf ei ,
da er in Münster beim Ourowaldveroin zwaa Gidarrnlehrgäng mitgemacht hot
( Aanfängerkors - Dur ; Fortgeschrittenekors - Mollakkorde).
Es Beatles-Songbook mächt dann de Rest, so dass er sich bald em Schulorschester
( Gidarr ,Klavier und Saxophon - konnte er net spiele ,des wor des Orchester !! - ) aanschliesse konnt.
Erster Uftritt war zur Eröffnung vun de Gesamtschule Baawenhause ( Die Rübe , Boogie Woogie )

Da denach wor de Schaffensgeist net mehr zu bremse und aus einischen Sessions im Schwimmbad entstand
die erst Band NERO.
Gidarr und Gesang : Uwe Heinold
Gidarr und Gesang : Hans Billing
Hansel  bei  NERO 1979 Bass : Siegmung Kolb und weitere
Trommel : Norbert Herbert
Erster öffentlicher Gig : 7.12.1975

Nach einischeen legendäre Ufftritte , trennte sich die Band e poor Johre später widder
un de Uwe Heinold gründete die BACKROOTS, die später noch Erwähnung finden wern.
Hansel gründete samme mit em Max Schäfer und em Peter Fischer ( CANE ) die Band BASE ,
die dorsch excessive Proben

(sechs Stunden Samstagsmittags, 1 Kasten Bier, nur korz dorsch Muppets-Show gucke im Ross unnerbroche !!! )

und jährliche Uftritte glänzte. An de Gidarr wor noch de Bernd Galler. Dann kam es Johr 1986 und Hansel fing bei de BACKROOTS aa zu singe , wo de Max schun Bass spielte und sein alter Spezi Uwe Heinold de Chef wor.
Bei dere Band spielt er heut noch und iss mim Rolf Plaueln es Herz der Band.
Sowohl als Duo , wie aach als Band unterstützt durch de Udo Kistner am Bass ,
de Werner Fromm an de Drums unn de Henning Doms an de Keyboards.

Er speelt aach noch in annern Bands wie z.B. Worried Life Blues Band und etliche Allstarformatione.

2001 hottsen iwwerkomme und er musst e Trio gründe, um die hessisch Sprach zu erhalte
und de Leit die Texte vun de alte Bluesklassiker zu verklickern .
Uff em Rockawend in Langscht hott er de Metal Jaeger , den er vun Laurel und Laurel gekennt hot
und den fräscht er spondan,
ob er net Lust hätt uff e bische Musik mache un ob er net en Bassist kenne det mit dem mer spiele kennt .
Un er hot an gekennt : de Molly

Die Zwaa hatte awwer noch e poor Monat kaa Lust mehr!!

un do hat er dann en junge Kerl grefrocht, ob er mit mache will.

Des wor de Augsburger.

Un e Weilche später hot er oafach mol en alte Bekannte gefracht, ob er trummele will.

Un er wollt . Des wor de Otto

De Augsburger iss ausgewannert nach Amiland un jetz iss de Robby am Bass

Jetz wern mer mit Schwarzworz also de deutsche Rockzirkus uffmische

2017  Schwarzworz - Ei gude Wie?  globbersthemes joomla template